Angeln am Kap Arkona
www.angeln-urlaub-ruegen.de
Angeln an der Küste und im Bodden
Das Angelrevier im Norden der Insel Rügen ist sicher eines der interessantesten und erfolgreichsten in Deutschland.
In den Monaten Januar bis Mai und September bis Dezember bietet der Dorsch an den Außenküsten sehr guten Angelsport und reiche Fänge.

Vor den Küsten um die Tromper Wiek findet der Angelfreund sehr gute Fanggründe. Ausgangspunkt ist oft der Hafen von Glowe.
Hier kommen in der Regel große Spinner, Blinker und Wobbler und auch der Gummifisch zum Einsatz.
Beim Schleppangeln (Trolling) werden neben Dorsch und Seelachs auch immer wieder große Lachse und Meerforellen gefangen.

In den Bodden fängt der Spezialist große Hechte und im Spätsommer und Herbst dicke Flundern. Berühmt sind die Bodden für ihre Heringsschwärme im März und April, denen im Mai der Hornhecht folgt. Diese beiden Fischarten, die gute Fangerfolge versprechen, locken im Frühling zahllose Petrijünger aus ganz Deutschland auf die Insel.

Im Großen Jasmunder Bodden fängt man Hecht, Zander, Barsch und Flunder, aber auch den weniger bekannten Steinlachs (Schnäpel), der in
den Wintermonaten den Bodden aufsucht. 
Angelmethoden Küstenangeln
Heringsangeln
Spinnangeln
Pikangeln auf Dorsch
Brandungsangeln auf Dorsch, Lachs ev.  Meerforelle an der Ostseeküste von Dranske bis Richtung Königsstuhl
Trollingangeln auf Dorsch, Lachs und Meerforelle mit der Pikrute und Wobbler in den unterschiedlichen Ausführungen
Angelmethoden Boddenangeln
Angeln auf Hecht und Barsch im Großen Jasmunder Bodden:
Der Bodden ist für seinen Fischreichtum bekannt, so dass die Chancen auf einen kapitalen Hecht oder einen großen Barsch wirklich gut sind.
Als Köder eignen sich Blinker, Spinner, Wobbler und alle Arten von Gummiködern.
Geangelt wird in Wassertiefen von 1,0 m - 7,0 m vom verankerten Boot aus. Es ist auch das Angeln mit Wurm auf Fischarten wie Plötz, Aal, Barsch und Zander erfolgreich.

Watangeln:
Gute Watangelstellen finden Sie an vielen Stellen an den Boddengewässern der Insel Rügen. Diese werden besonders von den Fliegen- und Spinnanglern sehr geschätzt.